Profile

diego001: (pic#102622)

diego001's Journal

Free Account

Created on 2009-05-01 03:14:20 (#142295), last updated 2009-05-01 (442 weeks ago)

0 comments received, 170 comments posted

2 Journal Entries, 0 Tags, 0 Memories, 1 Icon

View default profile

Name:diego001
Birthdate:Apr 21
Location:Massachusetts, United States of America
First and foremost, a servant of the Dark Lord Xenu.

Systems Programmer who loves art, literature, mathematics and philosophy.

"Was macht heroisch? - Zugleich seinem höchsten Leide und seiner höchsten Hoffnung entgegengehen.
Woran glaubst du? - Daran: daß die Gewichte aller Dinge neu bestimmt werden müssen.
Was sagt dein Gewissen? - 'Du sollst der werden, der du bist.'
Wo liegen deine größten Gefahren? - Im Mitleiden.
Was liebst du an Anderen? - Meine Hoffnungen.
Wen nennst du schlecht? - Den, der immer beschämen will.
Was ist dir das Menschlichste? - Jemandem Scham ersparen.
Was ist das Siegel der erreichten Freiheit? - Sich nicht mehr vor sich selber schämen." - Friedrich Nietzsche, Die fröhliche Wissenschaft.

"Dies Buch gehört den Wenigsten. Vielleicht lebt selbst noch Keiner von ihnen. Es mögen die sein, welche meinen Zarathustra verstehn: wie dürfte ich mich mit denen verwechseln, für welche heute schon Ohren wachsen? - Erst das übermorgen gehört mir. Einige werden posthum geboren." - Friedrich Nietzsche, Der Antichrist.

"Das grösste Schwergewicht. — Wie, wenn dir eines Tages oder Nachts, ein Dämon in deine einsamste Einsamkeit nachschliche und dir sagte: 'Dieses Leben, wie du es jetzt lebst und gelebt hast, wirst du noch einmal und noch unzählige Male leben müssen; und es wird nichts Neues daran sein, sondern jeder Schmerz und jede Lust und jeder Gedanke und Seufzer und alles unsäglich Kleine und Große deines Lebens muss dir wiederkommen, und Alles in der selben Reihe und Folge — und ebenso diese Spinne und dieses Mondlicht zwischen den Bäumen, und ebenso dieser Augenblick und ich selber. Die ewige Sanduhr des Daseins wird immer wieder umgedreht — und du mit ihr, Stäubchen vom Staube!' — Würdest du dich nicht niederwerfen und mit den Zähnen knirschen und den Dämon verfluchen, der so redete? Oder hast du einmal einen ungeheuren Augenblick erlebt, wo du ihm antworten würdest: 'du bist ein Gott und nie hörte ich Göttlicheres!' Wenn jener Gedanke über dich Gewalt bekäme, er würde dich, wie du bist, verwandeln und vielleicht zermalmen; die Frage bei Allem und jedem 'willst du diess noch einmal und noch unzählige Male?' würde als das grösste Schwergewicht auf deinem Handeln liegen! Oder wie müsstest du dir selber und dem Leben gut werden, um nach Nichts mehr zu verlangen, als nach dieser letzten ewigen Bestätigung und Besiegelung?" - Friedrich Nietzsche, Die fröhliche Wissenschaft.
People [View Entries]
Communities [View entries]
Feeds [View Entries]
To link to this user, copy this code:
On Dreamwidth:
Elsewhere: